Jakobsweg 2010 - Tag 28

09.06.2010         Pilgertag 28
Viduedo - Sarria                   27 km

Ich schätze, dass es noch sechs Tage braucht bis Ankunft in Santiago. Gestern Abend saß ich unter anderem mit den zwei Pilgerinnen aus der Schweiz am Tisch und auch die Pilgerin aus Polen war dabei. Heute treffe ich immer wieder die beiden aus der Schweiz, so dass ich mich nach langen Tagen ohne große Kontakte mit anderen Pilgern, endlich auch mal wieder intensiver mit jemandem auf Deutsch unterhalten kann. In Triacastela muss sich der Pilger entscheiden, ob er den Weg in Richtung Samos geht oder alternativ über San Xil und Calvor.

Der Franzose mit Hund, wir waren die letzten km zusammen gegangen, marschiert in Richtung Samos. Dieser Weg ist ca. sieben km länger, dafür aber kulturhistorisch interessant. Diesen Weg benutzten die Leprakranken im Mittelalter, um sich im Kloster Samos pflegen zu lassen.

Ich sitze auf einer kleinen Steinmauer und studiere noch in meinem Pilgerführer, um zu einer Entscheidung zu kommen. Mir ist dann doch die kürzere Variante bis nach Sarria lieber.

Plötzlich spricht mich eine nette französische Pilgerin auf Englisch an und will von mir wissen, welcher Weg der bessere ist zum weiter Wandern. Auch sie entscheidet sich nach meinem Hinweis, dass der eine Weg länger ist, dann lieber für die kürzere Variante und marschiert vor mir los.
 

 

 

 

 

 

 

Weiter zum nächsten Teil des Reiseberichtes 


top